The Great Pop Supplement

Vor ein paar Jahren bin ich auf das Label „the Great Pop Supplement“ gestoßen. Und zwar durch die grandiose Band „The New Lines“, die herrlich spacig wie „Broadcast“ mit Männergesang klingt.

Als ich mir den Backkatalog anschaute, stellte sich heraus, dass das Label einige interessante Releases zwischen Pop und Space heraus gebracht hat – Platten von Bands wie „Spaceman3“, „Death and Vanilla“, „Umberto“, „Soundcarriers“ und auch die jüngst hier besprochene neue LP von „the Lucid Dream“.

Schön ist neben der hervorragenden Auswahl der Musik die sehr liebevolle Aufmachung und Gestaltung von Covern bis hin zu den Platten selber. Da fällt nicht nur farbiges oder transprantes Vinyl ins Auge, sondern manchmal auch die Form wie bei der ersten Auflage der  „Death and Vanilla“ 7″ „from above“, die viereckig war, oder die extrem aufwendige Verpackung der „MGMT“/“Spaceman3″/“Spectrum“-Split-Single. Und wieso schreibe ich nur von Vinyl? Nun, das Label veröffentlicht ausschließlich Vinyl. Und das – wie auf der Homepage steht – von einer Küche in Nord London aus (http://www.greatpopsupplement.com/). DIY im besten Sinne also. Das offenbart auch die Art der Bestellung: Auf der Seite gibt es keinen Warenkorb oder Ähnliches. Nur eine E-Mail-Adresse. Die dient neben der Kontaktaufnahme zur Portoerfragung der PayPal Zahlung. Alles sehr charmant.

Und als ob das nicht reichen würde, hat „the Great Pop Supplement“ auch noch gleich zwei(!) Sub-Labels. Das eine etwas experimentellere mit Releases in Richtung Kraut/Space: „Depp Distance“. „Polytechnic Youth“ zeichnet sich dann für experimentelle elektronische Musik verantwortlich. Die ist mir allerdings etwas zu speziell. Aber „Deep Distance“ weiß ebenso wie das Hauptlabel zu überzeugen. Hier sind „Melodien“, auch „Umberto“, „Hinterhof“, „Cavern of Anti-Matter“ (die neue Band von „Stereolab“-Kopf Tim Gane) und die grandiosen Progspacepopper von „Leisure Birds“ zu Hause. Gerade erschienen drei 10″s von „Slows“ („Wire“-Ableger), „Rhododendron“ und die Argentinier „Bosques“, die alle durchweg sehr gut sind – für Freunde von Kraut und Neo Psych.

Der gute Dom, wie sich der Betreiber nennt (er bearbeitet alle Mails etc. selber), scheint über beste Kontakte zu verfügen bei der immensen Auswahl an so guten Acts und Platten. Vielen Dank dafür, Dom!

Hier noch die Seiten der Labels und die Übersichten bei Discogs:

www.greatpopsupplement.com

https://www.facebook.com/greatpopsupplement/info?tab=page_info

https://www.facebook.com/polytechnicyouth?fref=ts

http://www.discogs.com/label/69168-The-Great-Pop-Supplement?page=1

http://www.discogs.com/label/330517-Deep-Distance

http://www.discogs.com/label/721837-Polytechnic-Youth