Megaphonic Thrift

Heimlich, still und leise haben Megaphonic Thrift ihr drittes Album herausgebracht. So heimlich, dass es bislang nicht einmal einen Discogs Eintrag hat. Das Quartett aus Bergen mit ihrem ganz eigenen Entwurf von Shoegaze sind immernoch sie selber. Glücklicherweise immer noch weit von irgendwelche MBV Klischees entfernt. Trotzdem fällt mir keine andere Bezeichnung aka Schublade für ihre Musik als „Shoegaze“ ein.

„Megaphonic Thrift“ weiterlesen

Nina Belief

Bereits 2013 erschien das erste „richtige“ Album der US-Amerikanerin Nina Belief: „Shivers“. Ihre Musik vermischt Minimal Synth Sounds mit den Klanglandschaften von Acts wie „The Knife“. Leider sind die Videos der Künstlerin etwas albern, daher besser Ohren auf und Augen zu:

Und ganz frisch die neue Single:
https://www.youtube.com/watch?v=uH5RZm71N8w

Die Mondverschwörung again…

Der Film „die Mondverschwörung“ hat ja schon eingie Jahre auf dem Buckel. Nun aber habe ich das zweistündige Bonus Material zur DVD gesehen, das zwar nicht geschnitten ist wie der eigentliche Film, was es aber nicht minder unterhaltsam macht. Wieder bleibt einem das Lachen im Halse stecken, wenn einige Verschwörungstheoretiker ihre wirklich skurrilen Ideen darlegen.

„Die Mondverschwörung again…“ weiterlesen

Candy

Auch auf YouTube zu sehen ist „Candy“ von 1968: Ein durchgeknallter und sehr zeitgeistiger Trip.

Sehenswert nicht nur wegen der unglaublichen Besetzung: Marlon Brando, Richard Burton, James Coburn, John Houston, Walter Matthau, Charles Aznavour und Ringo Star!

Lieblingsserie auf YouTube

Da hat sich tatsächlich jemand die Mühe gemacht, „Die Zwei“-Folgen auf YouTube hochzuladen. Die Serie, die im Original „The Persuaders“ heißt, nimmt sich im Original eher etwas langweilig aus. Das rettet die unkonventionelle Synchronisation Rainer Brandts, wenn er etwa in Stellen reinspricht, in denen eigentlich gar nicht gesprochen wird. Die Sprüche der Tony Curtis Figur Danny Wild sind ja schon legendär. Daher schön, dass die deutschen Versionen hochgeladen wurden:

https://www.youtube.com/watch?v=R44ulfSiiy4

Jetzt auch noch Jacco Gardner!

Das kann ja ein heißes Jahr werden: Nicht nur „Death and Vanilla“, „Blur“ und „Lebanon Hanover“ melden sich mit neuen Alben zurück, sondern auch Jacco Gardner, der 2013 mein persönliches Album des Jahres geschaffen hat! Im Mai erscheint „hypnophobia“ passend zur Tour.

Die erste Single „find yourself“ ist gewohnt gut und hat dazu noch ein schickes Artwork:

Les Sinners – Vox Populi!

Noch dringlicher wäre ein Release des Albums „Vox Populi“ der kanadischen „Les Sinners“. Bekannt und recht leicht zu finden ist deren Debüt „sinnerisme“. Das ist zweifellos eine großartige Garagenplatte mit dem typischen etwas anderen kanadischen Flair.

Später wurden die Band aber ganz seltsam psychedelisch. Zu hören auf „Vox Populi“. Diese Platte ist im Prinzip gar nicht erhältlich. Nicht einmal für viel Geld oder als CD. Es gibt sie einfach nicht. Das schreit nach einer Neuveröffentlichung. Dass sich das lohnt, kann zum Glück dank eines Blogs nachvollzogen werden, der einen Download bereit hält:

http://grossecantine.blogspot.de/2014/10/les-sinners-vox-populi-1968.html

Schön auch das Cover:
http://therisingstorm.net/audio/voxpopuli.jpg