Be Forest – Knocturne

Auch wenn das aktuelle – acht Wochen alte – Album „knocturne“ des italienischen Trios „Be Forest“ seinem bereits bestehenden Soundkosmos nur bedingt etwas neues oder innovatives hinzufügen kann, muss diese Band doch unbedingt einmal gewürdigt werden! Bereits seit 2011 sind die drei Millennials von der italienischen Adriaküste mit Veröffentlichungen aktiv und haben mit „Cold“ sowohl ein phantastisches Debut als auch mit „hanged man“ eine mittlerweile sehr rare – und zu Recht – gesuchte Single rausgebracht… spannend ist das Trio vor allem durch ihren Brückenschlag zwischen verschiedenen – meist nur nebeneinander liegenden, aber nicht verknüpften – Gitarrengenres! So finden sich bei „Be Forest“ Einflüsse aus Dream Pop und Ethereal ebenso, wie aus Post Punk und Indie Pop. All das wird durch einen verhallten sphärischen Sound, teils wavigen, teils shoegazigen Gitarren und schwebenden, melancholischen weiblichen Gesangparts gekonnt zusammengehalten bzw. zusammengebracht!

(mf)