Riki – Riki

Es ist zwar noch eine ganze Weile hin bis zum 21. Februar 2020 und damit bis zur Veröffentlichung von Rikis selbstbetiteltem Debüt. Die Künstlerin scheint ein Faible und hervorragendes Gespür für die 80er zu haben. Laut Lable entstammt Riki der LA Deathrock Szene und macht angeblich Dark Synth Pop. Hört man die Melodien und Arrangements möchte man das nicht glauben; denn hier geht es sehr poppig zu. Italo, Synth und Radio Pop der 80er würde ich eher als zentrale Punkte der Musik ausmachen. Und das alles geht Riki mit einer so überzeugenden Leichtigkeit von der Hand, dass es eine wahre Freude ist. Wenn das Album halten kann, was der Vorabsong „napoleon“ und die Digital Ep „hot city mini pack“ versprechen, wird das ganz groß!

(vk)