Magic De Spell – Cpt Blind

Die griechische Band „Magic De Spell“ wurde hier zu Lande erst dadurch etwas bekannter, dass das feine Label Geheimnis Records ihre ersten beiden Alben von 1983 und 1984 wiederveröffentlichte. 1979 gegründet machten sie eine poppige Postpunk Variante und sind nach einigen Umbesetzungen noch immer aktiv.
Interessant ist das dritte Album „cpt blind“, das leider (noch?) nicht wiederveröffentlicht wurde und deswegen inzwischen recht hochpreisig geworden ist. „Magic De Spell“ lassen hier noch mehr Synths und irre Ideen einfließen als noch auf den ersten beiden Alben. Man fühlt sich bisweilen an „Vicious Pink (Phenonema)“ oder Martin Dupont erinnert. „cpt blind“ ist durchweg überzeugend und sollte nun wirklich mal wiederveröffentlicht werden.

(vk)