Ìxtahuele – Dharmaland

Die Band „Ìxtahuele“ sind eine schwedische Exotica Band. Sie orientieren sich dabei an klassischem Calypso der Zeit vom Wechsel der 50er in die 60er Jahre. Man meint bei ihrer Musik einen Soundtrack wie etwa den zu „James Bond jagt Dr. No“ zu hören. Auf ihren ersten beiden Alben stand das Vibraphon im Mittelpunkt. Gesang gab es – wenn überhaupt – als Bababa-Gesang im Hintergrund.
Fünf Jahre nach dem letzten Album sind Stimmung und Vorbilder geblieben. Dennoch ist auf „dharmaland“ vieles anders. Es gibt Gesang, ein Flöte schiebt sich in den Vordergrund und das zuvor zentrale Vibraphon rückt in den Hintergrund. Das mag daran liegen, dass sich „Ìxtahuele“ an unveröffentlichten Notenblättern der Hippie definierenden Legende Eden Ahbez orientierten. „dharmaland“ gilt als verschollenes Album Ahbez‘. Jedenfalls verleihen die neuen Arrangements dem Sound der Schweden eine neue Vielseitigkeit, die ihnen gut tut. Im Juni erscheint diese etwas andere Sommerplatte.

(vk)