Weimar – Dancing On A Volcano

Tatsächlich bin ich schon ein paar Mal über das britische Quartett „Weimar“ gestolpert. Beim kurzen Reinhören war ich nicht angetan, mich weiter mit ihnen zu befassen. Dabei vermengen sie so einiges Spannendes – vor allem aus den 80ern. Mal erinenrt man sich bei dem aufgeräumten Sound an „Echo And The Bunnymen“. Dazu wollen aber die wirren Arrangments und der Pop Appeal nicht so recht passen. Es schwingt der poltische Twee Pop der 80er mit, der Sprechgesang von „Art Brut“ und irre Ideen von den „Cardias“. Und das alles zusammen sind „Weimar“. „dancing on a volcano“ will bewusst angehört werden. Schönes Album, das es bislang leider nur digital gibt.

(vk)