NightStalker – Destination Dystopia

Ja, so ein Bandname ist schwierig, scheint es doch unzählige Bands dieses Namens zu geben. Hier geht es um das belgische Einmannprojekt aus Ghent. 80er und Soundtracks werden hier ganz groß geschrieben. Sogar in der Ästhetik der Bandcampseite. Klar ist das Konzept nicht neu. Und auch ist es nicht neu, das „Halloween“ Thema aufzugreifen, wie es „NightStalker“ in „lucas task force“ tut. Er steckt damit den großen Rahmen „John Carpenter“ ab. Das macht aber alles nichts, weil ihm das so erfrischend überzeugend gelingt.