Kan Kan

Wieder so ein Künstler, der in den 80ern nur ein paar EPs herausbrachte, dann aber 2014 mit einer Doppel Lp inklusive allen EPs und noch einem Haufen zusätzlicher Tracks geehrt wurde. Die Musik ist Minimal-beeinflusster Pop, der mich nicht zuletzt wegen des Gesanges an die „Associates“ oder an den Japaner „Tomo Akikawabaya“ erinnert. Aber auch die ungewöhnliche Melodieführung ist bei ihn allen ähnlich. Und im Gegensatz zu vielen Künstlern, wo die ausgekramten unveröffentlichten Aufnahmen eher überflüssig sind, können die sich hier auch hören lassen!