Avey Tare – Cows On Hoursglass Pond

Angekündigt hatte ich das Album ja bereits. Nun ist „Cowas On Hourglass Pond“ erschienen.
Aufgenommen wurde das neue Werk eines der Herren des schrillen „Animal Collective“s auf einem einfachen 8-Spur Gerät. Das mag Anno 2019 seltsam anmuten, wo es dank moderner Aufnahme-Technik eigentlich keine Begrenzung auf eine Spurenanzahl mehr gibt. Allerdings kann die Reduktion oder bewusste Einschränkung der Möglichkeiten auch bewusst gewähltes Mittel sein.
Vielleicht spielte diese Vorgabe auch eine Rolle dabei, dass das Album einen sehr analogen Charakter hat und eine beinahe folkige Atmosphäre entwickelt. Klar hört man die verstrahlten und vertrackten Songstrukturen der Hauptband „Animal Collective“ auch hier heraus. Aber die Wärme, die die Akustik Gitarre in beinahe allen Songs mitbringt, wird mit den Sounds atmosphärisch und behutsam aufgegriffen.
Ganz nebenbei hat Avey Tare hier die perfekte Platte zur Fühjahrsmüdigkeit und zum sonntaglichen im Bett rumlungern aufgenommen.

(vk)