L.F.T. – Radiosick

Der Hamburger Johannes Haas aka „L.F.T.“ legt ein Jahr nach seinem Killer Album „salz“ mit der neuen EP „radiosick“ nach. Ein schwieriges Unterfangen, da nicht zu enttäuschen, nach einem so guten Album wie „salz“. Aber es ist ihm tatsächlich gelungen. Die vier Tracks sind zwar eher für den Club ausgelegt – zum Mischen wie auch so zum Durchspielen -, haben aber diesen rumepligen, charmanten DIY Sound genauso noch, wie die coolen Ideen, die Haas immer genau dann einzusetzen vermag, wenn ein Track langweilig zu werden droht. Wie schon bei vielen vorherigen Releases ist hier auch wieder die Künstlerin „Rosaceae“ dabei. Highlight jedoch ist der Abschlusstrack „hashima“ – benannt nach der verlassenen japanischen Industrie Ruinen Insel, die nicht nur bei Brutslismus Fans das Herz höher schlagen lässt.

(vk)