Lorelle Meets The Obsolete – De Facto

Die mexikanische Band „Lorelle Meets The Obsolete“ bringen seit 2011 regelmäßig kantige und ungewöhnliche Neopsych Alben heraus. Dabei nehmen sie eine bemerkenswerte Entwicklung: Angefangen als lärmig rumpelnde Garagen Band mit leichtem Shoegaze Touch, war ihr bislang größter Erfolg das 2014er Album „chambers“. Danach wurden sie etwas schwer zu fassen. „balance“ langweilte in weiten Teilen. Gerade ist nun „de facto“ erschienen und schlägt ruhigere Töne an. Zugleich sind Synthies hinzugekommen. Das lässt die Stücke bisweilen so klingen, als seien sie dem Twin Peaks Soundtrack entsprungen.

(vk)