Glass Museum – Glass Museum

Das belgisch/schottisch/deutsche Trio „Glass Museum“ war 1982-1984 aktiv. Vermutlich hatten sie mit ihrer Musik bewusst versucht, erfolgreich zu sein. Zumindest lässt das die teilweise sehr gefällige Produktion vermuten. Das Ergebnis ist eine seltsame Mischung von 80er Chart Pop, Wave, Post Punk und Synth Pop. Völlig irre allein ihre Version des „Beatles“ Klassikers „day tripper„. So ungewöhnlich bis unbeholfen wie das Album erscheinen mag, hat es was Faszinierendes. Und da es meist auch noch günstig zu haben ist, kann man es sich auch einfach mal in den Schrank stellen.
Ach und der Hit „dumping cart motion“ soll ja auch nicht vergessen werden. Es gibt jedenfalls sehr viel teurere Platten, die weit schlechter sind.

(vk)