Deerhoof – Actually, You Can

Neues von „Deerhoof“. Inzwischen ist das us-amerikanische Projekt im Jahr 25 seit dem Debüt angekommen. Angenehm dabei: Sie klingen auch heute noch so frisch wie eh und je. Laut Info geht es auf dem am 22. Oktober erscheinenden neuen Album „actually, you can“ um den Wechsel von Isolation zu Reizüberflutung. Wenn eine Band dafür prädestiniert ist, das thematisch umzustzen, dann „Deerhoof“ mit ihren übersprühenden Ideen, mit denen sie einen Song so vollpacken und mit denen andere Bands ganze Alben bestreiten würden. Nach einigen elektronischeren und für ihre Verhältnisse gefälligeren Ausflügen, sind die vier nun wieder im wilden Avantgarde Indie Rockpop (oder wie man das nennen mag) angekommen. Nichts ganz Neues, aber auf sehr hohem Niveau sind sich „Deerhoof“ treu geblieben.

(vk)