Jacobites – Robespierre’s Velvet Basement

Die „Jacobites“ waren immer eine Band der „zweiten Reihe“, könnten es aber problemlos mit dem rotweingeschwängerten Sound des frühen Nick Cave oder von „Crime And The City Solution“ aufnehmen. Die Musik vermischte Post Punk, Wave und verträumte Psychedelic wie die genannten Bands oder auch Alex Fergusson es taten.
Entstanden war die Band 1982 aus den Trümmern der autralischen Post Punk Band „Swell Maps„. Die Köpfe hinter Band waren Nikki Sudden und Dave Kusworth. 1988 trennten sie sich, fanden 1993 aber wieder unter dem Namen zusammen und waren bis zu Nikki Suddens Tod 2006 aktiv.
Das Debüt Album erschien dieses Jahr mit einer Menge Bonus Material neu als LP. Eine lohnende Anschaffung für den bald kommenden Herbst.

(vk)