Riki – Riki

Bereits im November wurde das Debüt Album der Gruppe „Riki“ aus LA angekündigt. Eigentlich von der Sängerin als Soloprojekt gegründet, ist „Riki“ inzwischen eine Band. Der Song „napoleon“ wusste – wie ich schon im November ankündigte – mit großer 80er Geste zu überzeugen. Entsprechend hoch waren die geschürten Erwartungen. Nicht zuletzt weil sich Matia Simovich von dem Projekt „Inhalt“ für Produktion und Sound verantwortlich zeichnet.
Ja, das Debüt Album ist ein gutes 80s Pop Album. Allerdings enttäuscht schon der Umfang: Nur 8 Songs umfasst „riki“. Von denen sind „napoleon“ und „böse lügen“ bereits veröffentlicht. Was sich bei „earth song“ abzeichnete, bestätigt sich leider: An das überragende „napoleon“ reicht leider keiner der anderen Songs auch nur annähernd heran. Die Melodien sind viel zu simpel. Schade. Vielleicht hätten sich „Riki“ etwas mehr Zeit mit dem Debüt lassen sollen, um sich noch weitere Highlights à la „napoleon“ zu konzentrieren. So bleibt das Album einfach ein gutes Pop Album. Immerhin.

(vk)