Rodrigo Amarante – Drama

Rodrigo Amarante stammt aus Brasilien und lebt in Los Angeles. 2013 veröffentlichte er sein durchaus beachtetes Solo Debüt „cavalo“, konnte sich zudem noch einen Namen machen, als er für die Netflix Serie Narcos das Titel Stück beisteuerte oder auch Werke von musikalischen Schwergewichten wie Gal Costa, Norah Jones oder Gilberto Gil mitschrieb.

Nach acht Jahren nun also Album Nummer 2. Was die Eckpunkte von Amarantes musikalischer Karriere nahe legt, bestätigt „drama“ auf angenehme Art und Weise. Er vermengt Bossa und Tropicalia Elemente mit neuen Popelementen, ohne sich zu sehr den aktuellen Trends anzubiedern. Die Annäherung geschieht ganz behutsam und verleiht der Musik eine sehnsuchtsvolle Tiefe. Trotz teilweise opulenter Arrangements mit Streichern und Bläsern bleibt Amarantes Traditionsbewusstsein stets präsent. Schön entspannte Sommerplatte mit viel Sommer und Easy Listening Feeling.

(vk)