Marcello Giombini

Letztens stellte ich die Platte „computer disco“ von Marcello Giombini vor, einem italienischen Soundtracktüfftler, der mit besagtem Album einen Ausflug in die Italo-Disko-Welt machte. Tatsächlich sind aber Giombini Soundtracks nicht minder interessant. Wo gerade Bands wie „SURVIVE“ dank der Serie „stranger things“ bekannt werden und 80er-artige Soundtracks wieder im Kommen sind, lohnt es sich, Giombinis anderen Platten mal ein Ohr zu leihen. Etwa das gerade wiederveröffentlichte „astromusic synthesizer“ oder der Soundtrack „overground“, der für sein Erscheinungsjahr 1973 erstaunlich modern ist.