Lal & Mike Waterson – Bright Phoebus

Dass das Indie Label Domino Platten rereleased ist eher selten. Und wenn, sind es dann Indie Releases wie etwa zuletzt die frühen Alben von dem Briten „Flying Saucer Attack“. Im August erscheint mit dem Album „bright phoebus“ eine Folk Platte von 1972, aufgenommen von den Geschwistern Lal und Mike Waterson. Ähnlich wie bei Vashti Bunyan sind die Stücke sehr reduziert gehalten. Nur selten kommen mehr Instrumente als eine Akustikgitarre zum Einsatz. Das macht aber auch nichts, denn gerade die Stücke ohne volle Band überzeugen durch eine anrührende Intimität. Das hört sich auch mal wie „Serpents Egg“ Tina & David Meltzer an. Schöne Platte für den Spätsommer!