Serpent Power – Electric Looneyland

Das verstrahlte „Coral“-Seitenprojekt bringt am 15.12. sein zweites Album heraus. Zu hören gibts bislang nur einen Song. Der klingt aber noch besser als das Debüt. Immernoch psychedelisch, aber diesmal noch spaciger gibt sich „golden dawn“. Die beiden Herren trauen sich mehr. „Flaming Lips“ in etwas strukturierter könnte man als Vergleich nennen.