Dancing In Darkness

Am 12.04. erscheint die Zusammenstellung „dancing in darkness“, die offenbar darauf abziehlt, musikhistorisch das Feld des EBM von hinten aufzuräumen. Schon allein das Artwork: Es ist eine eins zu eins Adaption des Artworks des 1988 erschienenen, Weg weisenden Samplers „this is electronic body music„, der damals nicht weniger als Stil definierend war.
Entsprechende Musik findet sich auf der neuen Zusammenstellung. Stücke wie „DAF“s „mussolini“ oder „Throbbing Gristle“s „dead on arrival“ erscheinen da etwas unpassend, gehören sie ja nicht unbedingt zum klassischen EBM. Zudem enthält der neue Sampler ganze 6 Stücke, die auf dem alten von 1988 bereits zu finden waren (wenn auch teilweise remixed). Das stellt sich schon ein wenig die Sinnfrage, ist „this is electronic body music“ doch noch immer günstig zu finden. Für Menschen, die sich bislang noch nie mit solcher Musik befasst haben, dürfte „dancing in darkness“ aber ein lohnender Einstieg sein.

(vk)