Regressverbot – Dubna’s Dance

Das griechische Minimal Synth Projekt „Regressverbot“ veröffentlichte 2016 auf Fabrika wie aus dem Nichts sein Debüt. Genau so unvermittelt, wie das Projekt aufgetaucht war, verschwand es danach auch wieder. Jedenfalls hörte man nach dem Release nicht mehr viel von „Regressverbot“. Inzwischen ist das Debüt gesucht und bei Discogs ziemlich teuer. Der etwas spröde und schlicht produzierte Minimal Synth Sound der Band aus Thessaloniki hat einen ganz eigenen Charme, der offenbar viele Menschen anspricht.
Genau so überraschend wie das Debüt ist nun das zweite Album „dubna’s dance“ erschienen, das allerdings auch einige ältere Stücke wie den Titel Track enthält, der bereits 2017 als Youtube Video zu sehen und hören war. Laut bandcamp Seite gibt es nur noch 48 Exemplare. Da sollten geneigte Hörer*innen wohl schnell zuschlagen, wenn man auf die Preisentwicklung des Debüts schaut…

(vk)