Stereolab – Electrically Possessed – Switched On Volume 4

In den 90er Jahren genoss die damals britische Band „Stereolab“ mit ihrem Mix von Kraut, 60s, DIY Sound und Sunshine Pop mit guten Melodien schon beinahe legendären Ruf. Die Platten – vor allem die Tour Singles – waren schnell gesucht und teuer. 2008 erschien das letzte reguläre Album der Band. Wenig später folgte der Split. Die beiden Köpfe der Band Laetitia Sadier und Tim Gane widmeten sich von da an ihren Projekten „Monade“ und „Cavern Of Anti-Matter“. Sadier war auch solo aktiv.
Ab 2018 erschienen auf einmal etliche Alben der Band aufwendig aufgemacht, teils als 3-fach Lps neu. 2019 folgten Reunion Shows.
Im Februar erscheint nun mit „electrically possessed – switched on volume 4“ ein neues Album. Obwohl das auch nicht wirklich neu ist: Die „switched on“-Serie startet die Band 1992 und brachten das bis dato letzte Volume 1998 heraus. Hier fassen „Stereolab“ Gesuchtes, Rares und Samplerbeiträge zusammen. Nun also Volume 4. Sicher ein Grund zur Freude, entliche wieder ein neues Album in den Händen halten zu können. Aber langsam könnten sie auch wirklich neues Material unters Volk bringen. Vermutlich arbeiten sie schon längst daran. Bis es soweit ist, freuen wir uns einfach über „electrically possessed“.

(vk)