Soft Riot – Second Lives

JJD aka Jack Duckworth ist inzwischen seit zehn Jahren als „Soft Riot“ aktiv. Um das Jubiläum zu begehen, hat er gerade das Album „second lives“ veröffentlicht. Es enthält ältere Stücke, die er überarbeitet, neu aufgenommen, remixed hat bzw. die bislang so noch nicht erschienen sind. Auf der Bandcamp Seite verrät er zu jedem der acht Tracks ausführlich, was es mit den jeweiligen Varianten auf sich hat.  So gesehen hat JJD hier eine Werkschau der besonderen Art geschaffen. Für Freund*innen der etwas anderen 80er Synthie Musik ein Muss. Die Zusammenstellung zeigt einmal mehr, wie JJD seinen ganz eigenen Stil mit seinem Projekt „Soft Riot“ entwickelt hat. Tipp!

P.S.: Ich liebe seine ästethischen, passenden Video und Artwork Konzepte.

(vk)