I Start Counting – Re-Fused / Ejected

Das britische Duo „I Start Counting“ hat eine interessante Geschichte hinter sich: Es begann in den frühen 80er Jahren und hatte das Glück, einen Vertrag bei dem Label Mute ergattern zu können. Ihre Musik ist zwar im weitesten Sinne Synthie Pop, hebt sich aber durch spleenige Ideen und Breaks von anderen Bands jener Zeit ab. Die Band veröffentlichten 1986 ein noch eher synthpoppiges Minialbum, gefolgt von dem 1988 erschienenen „fused“, das deutliche New Beat Anleihen aufwies. Als es noch technoider bzw. danciger wurde, benannten sie sich in „Fortran 5“ und Mitte der 90er in „Komputer“ um. Unter dem letzten Namen sind sie bis heute aktiv. Zurück zu „I Start Counting“: Im März erscheinen – zunächst nur digital und auf CD – gleich zwei Alben mit Demos und unveröffentlichten Tracks, die aus der Zeit der ersten beiden Alben stammen: „re-fused“ und „ejected“. Die beiden Zusammenstellungen fügen sich prima in ihr damaliges Werk ein und sind keinesfalls – wie sonst gerne bei solchen Veröffentlichungen – Ausschuss.

(vk)