Prolapse

Diesmal eher eine Erinnerung als eine Neuentdeckung. Gerade stieß  ich bei Facebook auf einen Auftritt von Björks „Sugarcubes“ Vorgängerband „KUKL“, die mich bei einer Performance ziemlich stark an die schottische 90er Band „Prolapse“ erinnerte. Im Zuge von Brit Pop reichte deren aggressives spinniges Girl/Boy Geshoute nicht zu einem großen Durchbruch. Das ändert nichts daran, dass ich das Album „Italian Flag“ für eines der besten der 90er Jahre überhaupt halte. Wer sie nicht kennt, sollte das schnell ändern, denn beim Videostöbern entdeckte ich, dass es „Prolapse“ offenbar wieder gibt oder zumindest Konzerte spielen. Kann die bitte wer nach Deutschland holen!?