A.R. & Machines

Achim Reichel hat ja ein bewegtes musikalisches Leben hinter sich. Angefangen bei den „Rattles“ über die von James Last produzierten „Wonderland“ landete am Wechsel von den 60ern zu den 70ern bei seinem Soloprojekt „A.R. & Machines“, bei dem er – für die Zeit ungewöhnlich – zu selbst aufgenommenen Bändern alles alleine spielte.
Diese Bänder hat er nun für einen Auftritt in der Elbphilharmonie im September ausgegraben und mit einer Band aufgeführt. Der Erfolg war so groß, dass 2018 eine Tour folgt. Bei der Gelegenheit würde es sich ja anbieten, diese Solo Alben wieder als LP verfügbar zu machen.