Trust (TR/ST) – The Destroyer Part 2

Hinter Trust aka TR/ST verbirgt sich auch wieder so ein verdammt talentierter arty Freigeist… Robert Alfons aus Toronto (und beheimatet in Los Angeles) hat uns 2012 bereits sein Debut geschenkt. Ein wirklich tolles Album, welches aber so ziemlich das unansehnlichste Cover des Jahrzehnts mit sich brachte (schaut es euch an!).
Warum ich das erwähne? Nun, sähe man die Scheibe mit dem schlichten wie unvorteilhaften Frontbild im Plattenladen, mag man an vieles denken, aber nicht an eine Electropop Scheibe erster Güte! Man könnte auch sagen, das TR/ST damals wie heute eine gewisse Kompromisslosigkeit an den Tag legte, die man auch in seiner Musik wiederfindet. Der Kanadier will sich offenkundig auch bei seinen aktuellen Releases auf keine reine elektronische Spielart festlegen – wozu auch?! – sondern changiert eigenständig wie gekonnt zwischen verschiedenen Synth Subgenre. Nach „The Destroyer Part 1“ im Frühjahr wird nun der zweite Teil in die Läden kommen und man mag auch in dieser Releasepolitik die zuvor erwähnte Eigenwilligkeit wiederfinden, denn ganz klar, zwei Veröffentlichungen mit 16 Titeln hätte es aus Konsumentensicht nicht zwingend geben müssen. Auch auf Teil 2 finden sich zwar eine Handvoll gelungener Tracks – wobei auffällt, dass es hier eher sphärischer und downtempo zugeht, während Teil 1 doch ungleich electropoppiger und tanzbarer angelegt war – nur wäre diese künstlerische Vielfalt wohl auch auf einem Album zu verwirklichen gewesen! UND – wer TR/ST mag wird ohne Frage auch auf „The Destroyer Part 1“ und oder „Part 2“ seine Lieblingstracks finden…

(mf)