Arnaud Lazlaud – Amitiés Invisibles

Das Label Objetrouvé von Coco Gallo und Stéphane Argillet von „Pein Perdue“ hat einen ganz besonderen Ansatz: Hier verschmelzen Kunst und Kunst auf eine spannende Art und Weise, wenn spezielle Releases – also Klangkunst – in kleinen Auflagen und besonders verpackt verkauft werden. Gesamtauflage ist immer 100. 80 werden als besondere Drucke/Unikate für etwa 30 Euro verkauft. 20 als richtige Kunstwerke für um die 110 Euro. Madmoizel hat hier die Nummer drei beigesteuert und extra dazu vier sonst unveröffentlichte Stücke aufgenommen.
Nummer vier der Reihe ist nun zu Weihnachten ein besonderes Schmankerl: Arnaud Lazlaud aka Xavier Paradis und besser bekannt als „Automelodi“ hat 1999 ein Album auf cdr herausgebracht. Der Song „le malade-roi“ wurde zusammen mit „elan“ 2008 als 7″ veröffentlicht und erfreut sich bis heute auf den Tanzflächen der Minimal Partys dieser Welt größter Beliebtheit. Die 7″ ist inzwischen recht hochpreisig, die anderen Stücke des Albums wurden nach 1999 nicht wieder veröffentlicht. Auf „amitiés invisibles“ sind nun 5 Stücke des Albums – u.a. die besagte 7″ – enthalten. Wenn das nichts ist! Allerdings sollte man sich wohl ranhalten bei der kleinen Auflage!

(vk)