Der Blaue Reiter – Epitaph Revisited

Eigentlich bin ich ja überhaupt kein Fan davon, wenn Bands über 30 Jahre alte Aufnahmen noch einmal komplett neu einspielen. Eigentlich! Denn, was der italienischen Band „Der Blaue Reiter“ hier gelungen ist, weiß wirklich zu begeistern. Erst 2016 brachte das Label Dead Wax Records alle Aufnahmen der Band unter dem Titel „epitaph 1980-83“ heraus. Dabei waren einige Hits wie „through glasses“ und „lights off“.
In den letzten zwei Jahren hat sich Stefano Tirone – Kopf von „Der Blaue Reiter“ – daran gesetzt, die Stücke mit alten, analogen Instrumenten liebevoll neu aufzunehmen. Dazu fügte er die originalen Gesangsspuren aus den frühen 80ern. Das Ergebnis klingt weniger postpunkig als die alten Aufnahmen. Dafür haben sie einen unglaublich mitreißenden und authentischen 80er Minimal Charme. Ich wage es kaum zu schreiben, aber die neuen Versionen sind großteils besser als die Originale. Am 16.12. erscheint „epitaph revisited“ bei Dead Wax Records. Und hier könnte ihr das Album bereits komplett hören.

(vk)