Tisiphone – Koma Forte

Das Trio „Tisiphone“ kommt aus Lyon. Seit 2014 veröffentlichen sie vereinzelt Tracks. Bisher gab es ein selbst betiteltes Album von 2016. Anfang des Jahres erschien „koma forte„, ein sperrige Etwas von Album. Den Einstieg macht das no-wavige „heureux je suis“ mit wechselndem Gesang von einer Frau und einem Mann. Es folgt das zunächst ruhige „nasty kids“, das sich in einen dissonanten, schwer zu beschreibenden Irrsinn steigert. „atomic tissue (pauline)“ darf wohl am ehesten als der Hit des Albums betrachtet werden, lädt es doch trotz einer gewissen Sperrigkeit durchaus zum Tanzen ein. Es folgen einige verträumte Ausflüge („bully“). Am Ende lassen einen die drei irgendwie ratlos zurück. Aber in dem Sinne, dass ihre Musik neugierig macht, sie zu erforschen bzw. im Wortsinne zu erhören.
Hier ihr neuestes Video:

(vk)