Michael Rother – Solo II

Anfang 2019 veröffentlichte die Krautrock-Legende Michael Rother („Neu!“) seine erste Box unter dem Titel „solo„. Wie der Name schon sagt, umfasst sie den ersten Teil von Rothers Solowerk. Anfang September folgt der zweite Teil – kurz „solo II“ betitelt. Die Box enthält die nächsten fünf Alben ab „lust“ mit Ausnahme von „radio“ (wieso das nicht enthalten ist, weiß ich nicht). Dazu ein verlorenes Album und tataaaahh: ein ganz neues Album, das auch abseits der Box anläßlich des 70. Geburtstags Rothers erscheinen wird und den Namen „dreaming“ trägt.
Wo die ersten Alben „lust“ und „süssherz und tiefenschärfe“ noch sehr an dem bekannten 70er Jahre Sound von „Neu!“ orientiert sind, wird es ab „traumreisen“ 80er Jahre soundtrackhaft. Hier hat Rother wohl versucht, sich neu zu erfinden. Das gilt noch mehr für die folgenden Alben „esperanza“ und „remember“, die bei discogs passend unter Ambient laufen. Leider muss man auch sagen, dass diese neuen Gehversuche eher belangsloser Natur sind, sodass es vielleicht sinnvoller ist, sich auf die ersten Alben der Box zu konzentrieren, die es auch noch günstig gibt.
Bleibt die Frage, wie wohl das verlorene Album und das neue sein werden. Die letzten Live Auftritte u.a. mit Steve Shelley, dem ehemaligen „Sonic Youth“ Drummer, lassen da ja einiges erhoffen.

(vk)