Various – Interstellar Funk Presents: Artificial Dancers – Waves of Synth

Im Mai erschien auf den niederländischen Label Artificial Dance eine etwas seltsame Zusammenstellung rarer 80er Perlen zwischen Minimal Synths und Experiment. Zwar sind bekannte Namen wie „Clan Of Xymox“ oder gar „Humane League“ dabei, allerdings mit Demos und krudem Frühwerk. „Chris And Cosey“ zeigen sich cineastisch, und von Richard Bone gibt es eine wahrlich irre, 12-minütige Klang/Songcollage. Richtig schön, dass der Minimal Klassiker „maskindans“ der Norweger „Det Gylne Triangel“ auf der Compilation enthalten ist: Das Stück gibt es bislang nur als völlig überteuerte Original-7″ auf Vinyl. Allein dafür lohnt dieser Sampler. Und auch sonst ist er zumindest interessant.

(vk)