Schonwald – Abstraction

Das italienische Duo „Schonwald“ ist nach drei Jahren Pause mit dem inzwischen fünften Album zurück. Die verstrichene Zeit verwundert insofern, dass der Band Sound nahtlos an dem des Vorgängeralbums „night idyll“ anschließt. Immernoch treffen verhallter Gesang und flächig düstere Gitarren auf einen wavigen Synth-Hintergrund. Wenn man die Band in den letzten Jahren verfolgt hat und dann das ein oder andere Album gekauft hat, stellt sich allerdings die Frage nach dem Kaufargument bei einer schlicht unveränderten Forführung dessen, was die beiden seit vielen Jahren machen. Andererseits haben sie ihr Niveau gehalten. Das liegt dann wohl im Auge von Betrachterin bzw. Betrachter.

(vk)