Night Beats – Outlaw R&B

Als die US-amerikanischen „Night Beats“ 2011 und 2013 ihre ersten beiden Alben veröffentlichten, waren sie sicher eine der besten Neo-Garagen Bands weit und breit. Ihr Konzerte waren wild und ungestüm. Ab Album Nummer drei wurden sie etwas gewöhnlicher und leider auch uninteressanter. Album Nummer vier vor zwei Jahren war dann so glatt gespült, dass ich das Interesse an der Band verlor. Nun erscheint mit „outlaw r&b“ ein neues Album. Hier scheint sich die Band von den langweiligen Bluesrock Klischees zu entfernen und gleichzeitig 60s Psychedelic für sich entdeckt zu haben. Das tut ihrem Sound erfrischend gut. Zwar gibt es bislang nur einen Song zu hören, aber der ist richtig gelungen:

(vk)