Laibach – Wir Sind Das Volk – Ein Musical Aus Deutschland (nach Texten von Heiner Müller)

Trotz des legendären Rufes der slowenischen Band „Laibach“ und des zugehörigen Künstler*innen Kollektivs „Neue Slowenische Kunst (NSK)“ und der hoch spannenden Aktionen bis in die 90er Jahre hinein, muss ich gestehen, dass ich die musikalischen Veröffentlichungen der letzten Jahre und den Auftritt der Band in Nordkorea eher bemüht fand. Es fehlte zunehmend eine tiefere musikalische oder kunst-politische Dringlichkeit. Das ändert sich mit „wir sind das volk“: Düstere Soundscapes, minimalistische Klangspiele, düstere Texte, Brecht/Weill-Reminiszenzen und Industrial Tracks lassen es wie eine Übertragung des 1986er Albums „nova akropola“ in die Jetztzeit erscheinen. Vermutlich wird das live ein wahres Spektakel sein! Jedenfalls waren die Theateraufführungen dazu ein Reisenerfolg.

Und dann noch die Vorab Single: „ich will ein deutscher sein“. Ein so derart überzeichnetes Stück hatten „Laibach“ sicher nicht mehr seit „geburt einer nation“ im Repertoire. Obendrein ist es ein Killer-Ohrwum. „Laibach“ sind zurück – wie schön!

(vk)