TAD

Die meisten denken bei Grunge an „Nirvana“ und Co. Dabei waren „TAD“ eine der besten und kompromisslosesten Bands des Genres – lange vor dem kommerziellen Durchbruch der Marke Grunge. Ihre Platten sind mitreißend wie man es sonst nur von „Jesus Lizard“ kennt: Wild, ungestüm, unkontroliert und radikal. Nun erscheinen die ersten drei Alben „god’s balls“, „8-way santa“ und „salt lick“ Anfang November als Deluxe Ausgaben neu. Passend auf Sub Pop natürlich. Guter Anlass, sich mal wieder mit ihnen zu befassen.